Gendern oder nicht gendern – das ist hier die Frage

8. März 2021 Sprache

Die genderneutrale Sprache ist auf dem Vormarsch: Immer mehr öffentliche Einrichtungen und Medienunternehmen versuchen, ihre Texte möglichst gendersensibel zu verfassen – mit unterschiedlichem Erfolg. Vor allem das Gendersternchen findet sich mittlerweile immer öfter in Newslettern, Formularen und Websitetexten. Auch viele meiner Kunden fragen, ob sie ihre Texte gendern sollen.

Was spricht für eine gendersensible Sprache?

Veränderung

Sprache ist immer im Wandel: Sie lebt und verändert sich mit jeder Generation. Denn auch unsere Gesellschaft und unsere Wahrnehmung verändern sich.

Weiterlesen

Ein gutes neues Jahr

1. Januar 2021 Sprache

Ein frohes neues Jahr! Oder: Ein frohes Neues Jahr. Ganz wie Sie möchten.

Denn der Rat für deutsche Rechtschreibung erlaubt im aktuellen amtlichen Regelwerk in § 63: […] bei Benennungen für besondere Anlässe und Kalendertage kann großgeschrieben werden, zum Beispiel: […] das neue/Neue Jahr.

Bei solchen alternativen Schreibweisen halte ich mich an die von Duden empfohlene Variante – so hält man Schreibweisen konsistent.

Und Duden empfielt die kleingeschriebene Form:
das neue oder Neue Jahr;

Weiterlesen

Inspiration für Weihnachtsgrüße

26. November 2020 Sprache

hipstermäßig
Happy Ho Ho Holidays #xmasvibes #lovechristmas #santaclausiscomingtotown #christmasiscoming

traditionell
Weihnachten – Zeit für Besinnung und für ein liebevolles Miteinander. Schöne Festtage und einen guten Rutsch!

humorvoll
Na, schon wieder alle Türchen des Adventskalenders auf einmal geöffnet?! Viel Vergnügen beim Keksnaschen und Glühweintrinken.

stimmungsvoll
Das Geschenkpapier raschelt, Bratapfelduft liegt in der Luft und Augen leuchten im Kerzenschein – fröhliche Weihnachten und ein glückliches neues Jahr!

Weiterlesen

I’ve got that wanderlust

21. Juli 2020 Sprache

Unter dem Hashtag #wanderlust posten Weltenbummler von überall ihre Urlaubsfotos. Dabei handelt es sich bei „Wanderlust“ eigentlich um einen Begriff, der von der Romantik geprägt wurde, doch schon vor 100 Jahre in die englische Sprache übernommen wurde.
Ganz ähnlich erging es dem Wort „Fernweh“, das sich im 19. Jahrhundert durchsetzte und bis heute in vielen Sprachen verwendet wird. Und es gibt noch viele weitere „typisch deutsche“ Wörter, ins Englische und in weitere Sprachen ausgewandert sind. Hier ein paar meiner Favoriten:

• Aha-Erlebnis • Bildungsroman • Doppelgänger • Edelweiß • Entscheidungsproblem • Fräuleinwunder • Gedankenexperiment • Gemütlichkeit • Götterdämmerung • Hamster • Jugendstil • Kaffeeklatsch • Katzenjammer • Kindergarten • Kirschwasser • Marzipan • Rosenkavalier • Schadenfreude • Sehnsucht • Wahlverwandtschaft • Waldmeister • Wanderlust • Weltschmerz • Wunderkind • Zeitgeist

Weiterlesen

Schöne Wörter

14. Juli 2020 Sprache

Die deutsche Sprache hat einige wundervolle poetische Wörter zu bieten: Augenblick • Blickfang • Fingerspitzengefühl • Libelle • Rhabarbermarmelade • Sehnsucht • Vergissmeinnicht

Besonders schön sind Onomatopoetika – die lautmalerische Bildung von Wörtern, welche z. B. Töne und Geräusche nachahmen: blubbern • flüstern • knistern • murmeln • rieseln • summen • tirilieren

Und so mancher Engländer hat sich schon über deutsche Tiernamen amüsiert: sloth – Faultier, armadillo – Gürteltier, mule – Maultier,

Weiterlesen